Rezept für Hamburger Kartoffelsuppe

eingetragen in: Blog | 6

20140223-Kartoffelsuppe

Foto: Marc Volquardsen, 2014

Nach dem letzten Beitrag heute mal etwas anderes: das Familienrezept für Hamburger Kartoffelsuppe.

1,2 kg Kartoffeln (gute Kartoffeln, nicht so’n Schiet von Billigdiscounter. Ich nehme gerne Cilena oder Linda vom Heidebauern)

1500 ml Delikatessbrühe

150g durchwachsener Speck

1 große Zwiebel

Butter

halber Becher Creme Fraiche

frischer Majoran

1 Bund Schnittlauch

Paprikapulver

4-6 Wiener Würstchen vom Schlachter

Kartoffeln schälen und klein schneiden*, in der Brühe ca.20 Minuten kochen lassen. Danach ein Drittel der Kartoffeln raus nehmen.

In der Zwischenzeit Speck und Zwiebeln klein schneiden und in einer Pfanne in Butter andünsten.

Die restlichen Kartoffeln im Topf mit einem Pürierstab fein mixen, Creme Fraiche  zufügen und gut durch rühren. Danach gebe ich Majoran dazu (gerne einen halben Esslöffel).

Speck und Zwiebel sowie die restlichen Kartoffelstücke werden in die Suppe gegeben. Einen Augenblick ziehen lassen. Erst jetzt schmecke ich die Suppe mit Salz, Muskat und Paprikapulver ab. Schnittlauch und Wiener Würstchen klein schneiden und zu der Suppe geben.

Die Suppe kann gerne länger ziehen, dann schmeckt sie nochmal besser.

* Das geht auch mit dem Kartoffelsparschnitt:-)

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

6 Antworten

  1. Karin Goeppert
    |

    Hallo Astrid!

    Das wird nun das zweite Rezept von Dir sein, das ich wohl regelmässig verwenden werde.
    Das erste ist natürlich was wir »Astrid’s Spaghetti« nennen. Gibts oft!!!
    Liebe Grüße,
    Karin
    PS: Sehr schönes Foto!

    • Astrid
      |

      Na denn, Guten Appetit!

  2. Svenja
    |

    Jamjam, wie lecker :)! Und ich seh uns sofort vor meinem geistigen Auge wieder alle in der kleinen Suppenküche in der Waitzstraße sitzen ;). Danke für den mal wieder tollen Kurs und guten Appetit!
    Svenja

    • Astrid
      |

      Hallo Svenja, ja, das war wieder richtig nett mit euch allen. Ich werde die Suppe demnächst wieder zu einem großen Familienfest kochen.
      Lass du die Pigmente fliegen in deine Wolken.

  3. Fritz
    |

    Dankeschön für dieses gute Rezept. Fritz Engelhardt

  4. Werner Osterrath
    |

    ….ich wollte schon lange mal eine Kartoffelsuppe kochen .Das Rezept liest sich gut..und ….ICH HAB HUNGER !!!!!!
    Einen guten Appetit wünscht Werner Osterrath allen Köchen..vielleicht hinterher noch ein Korn ?