Hamburger Hallig

eingetragen in: Blog | 3
Skizzenbuch, Astrid Volquardsen, 2010

Grau, grauer, am grausten…
Das Wetter im Norden kann durchaus ein wahres Grauen sein und gleichzeitig einen besonderen Reiz ausüben. Trotz schlechten Wetters fällt es mir schwer, nicht fasziniertdavon zu sein, zumindest, wenn ich an der See bin.
Den Besuchern auf der Hamburger Hallig ging es im August nicht anders. Es war nun wirklich kein Bilderbuchwetter, doch die tiefziehenden Wolken und Regengüsse, welche das Land im Dunst versinken ließen, hatten einen besonderen Zauber.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

3 Antworten

  1. Caroline
    |

    It looks very similar to a Scottish seascape Astrid. I really love your painted sketches they capture the atmosphere of the day so well. I like to mix up paints and create grey colours it is amazing how many are truely beautiful with both warm and cool tones.

  2. Anonymous
    |

    Hallo Astrid,
    ich bewundere immer Deine Skizzen.
    Ich möchte im Urlaub nun auch mal mit dem Skizzenbuch über die Insel marschieren.
    Gibt es von Dir einen Tipp dazu, was beim Skizzen anlegen besonders beachtet werden muss?
    Würde mich darüber freuen.
    Liebe Grüße Sonja

  3. Astrid Volquardsen
    |

    Hallo Sonja,
    das wichtigste ist, das du dich mit deinem Stift wohl fühlst. Was immer du auch zum Zeichnen benutzen willst, du mußt mögen, wie der Stift über das papier gleitet.
    Ansonsten: Immer vereinfacht denken, nach Ausschnitten suchen und nicht alles, was du siehst, in die Skizze bringen wollen. Ansonsten schaue mal bei Urban Sketchers vorbei, dort gibt es Ideen und Anregungen ohne Ende.
    http://www.urbansketchers.com/

    Buchtipp: Felix Scheinberger. Mut zum Skizzenbuch