Madeira – Arco da Calheta

eingetragen in: Blog | 0

Arco da Calheta

Altes Bauernhaus, Skizze, 2012

Meine Umgebung zu skizzieren hat einen Aspekt in mein Leben gebracht, mit dem ich anfangs nie gerechnet hatte: Der Kontakt zu den Menschen, die in dieser Umgebung leben. Natürlich sind die Leute neugierig, was ich mache. Früher tat ich mich manchmal schwer, meine Skizzen zu zeigen. Sicher auch, weil es in meinen Augen keine so gelungenen Zeichnungen waren. Im Laufe der Zeit habe ich jedoch eine erstaunliche Erfahrung gemacht: Das ist für die Leute überhaupt nicht wichtig! Sie sind neugierig darauf, wie ich ihre Umwelt mit meinen Augen sehe und erfreuen sich an Details oder Dingen, die ich übernehme. Durch diese Begebenheiten habe ich schon so viele nette Menschen kennengelernt. Hätte ich nur ein Foto gemacht, wären wir uns nie begegnet. Es hat mein Leben so sehr bereichert und ich möchte das nicht mehr missen.

20120809-madeira2012-088

© Marc Volquardsen 2012

Als Basis für unsere Touren haben wir den Ort Arco da Calhetha gewählt, welches noch stark durch das bäuerliche Leben geprägt ist. Unser Ferienhaus lag an einer dieser alten, engen Gassen, umgeben von Feldern auf denen Lauch und Gemüse angepflanzt wurde. Dieser Ort ist weit davon entfernt eine touristische Hochburg zu sein.

20120815-madeira2012-011

© Marc Volquardsen 2012

Unsere unmittelbaren Nachbarn waren Bauern und durch die Sprachbarrieren konnten wir uns nicht wirklich unterhalten, aber wenn ich mich in den Ort setzte und skizzierte, blieben sie freundlich stehen, drückten ihr Wohlfallen aus und holten auch schon mal den Nachbarn.

An einem unserer letzten Abende kam ein älteres Paar die Straße heraufgeschlichen (es ist ziemlich steil dort) und machte nicht weit entfernt von mir Pause. Wir kamen ins Gespräch und es stellte sich heraus, dass sie aus Deutschland kamen und sich ein altes Haus gekauft hatten, welches sie sanierten. Wir wurden eingeladen und konnten so über eines dieser ursprünglichen Häuser und seinen Traditionen und Geschichten viel Interessantes erfahren. Dort auf ihrer Terrasse zu sitzen, unter alten Weinreben mit Blick auf den Atlantik, die Stunden flogen so nur dahin.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail