Nach Orkan Xaver

eingetragen in: Blog | 6

hamburger-hafen-428

Foto © Astrid Volquardsen 2013

Der Orkan Xaver ist über uns hinweg gezogen und hat keine Spuren der Verwüstung in Hamburg hinterlassen wie vor 5 Wochen »Christian«. Die besondere Wetterlage sorgt aber zur Zeit in Hamburg dafür, dass die Fluten in die Elbe hineingedrückt werden und Hochwasseralarm ausgelöst wurde. Die Sturmflut von gestern fiel 50 cm höher aus als die von 1962, aber es kam zu keinen größeren Schäden Dank modernen Deichbaus und Küstenschutzes. Wie üblich standen die unteren Gebiete des Hafens unter Wasser (Fischmarkt), aber das ist nun wirklich nichts ungewöhnliches.

Einen Tag später hat sich das Leben im Hafen insoweit normalisiert, das die Elbe wieder für den Schiffsverkehr freigegeben worden ist und die Containerschiffe wieder entladen werden. Gestern waren aufgrund der Sturmböen die Ladearbeiten eingestellt worden.

Das Wasser drückt aber noch immer kräftig in den Hafen. Wie stark kann man gut am oberen Foto sehen. Gegenüber von den Landungsbrücken liegt das Trockendock von Blohm&Voss. Normalerweise kann man auch bei Hochwasser den Schriftzug klar und deutlich lesen. Das Foto entstand jedoch drei Stunden vor erreichen der höchsten Pegelstände.

Nachdem die Fähren den Betrieb im Laufe des Tages wieder aufgenommen hatten, wurden aber einige Anleger wegen des Hochwassers noch immer nicht angefahren. Auffallend heute auch die sehr besonnene Fahrweise der Fährkapitäne, insbesondere bei den Anlegemanövern.

hamburger-hafen-356

Foto© Astrid Volquardsen 2013

Es war noch durchaus strümisch und es gab ein Wechselspiel von Gewitter, Sonne und Hagelsturm. Hier ein Blick vor Oevelgönne.

hamburger-hafen-399

Foto© Astrid Volquardsen 2013

Ehe man sich versieht, hüllt ein neuer Scheesturm die Werften ein.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

6 Antworten

  1. Karin
    |

    Ich bin froh, dass es diesmal so glimpflich für Euch Nordlichter abgelaufen ist. Wunderschöne Fotografien!

    • Astrid
      |

      Der Trip gestern war Inspiration pur. Neue Ideen brodeln gerade in meinem Malhirn.

  2. Kerstin Schibor
    |

    Hallo Astrid,

    danke für diesen interessanten Einblick. Hier im Süden war es nur etwas windig. Die Fotos gefallen mir auch ausgesprochen gut. Sie haben eine starke Wirkung. Viel Erfolg mit Deinen Ideen.

    • Astrid
      |

      Danke dir Kerstin.

  3. werner osterrath
    |

    …Aufatmen….
    Der blanke Hans hat sie verschohnt.
    Die Bilder, die ich in den Nachrichten gesehen habe,waren schaurig schön.
    Bei den Bildern kann ich verstehen,das ihr Herz höher schlägt….
    meines auch…
    Ich glaube alle Fans von ihnen sind in erwartung neuer Bilder.
    Viele Grüße von einem alten Hamburger aus Nürnberg.
    Ihr Werner Osterrath

  4. Svenja
    |

    Hallo Astrid!
    Ja, da hat das Herz der Sturmfreunde und Meermaler höher geschlagen :). Ich habe mir schon gedacht, dass du von den vielen Eindrücken sicher einige zu Papier bringen wirst und bin schon gespannt!
    Viele Grüße,
    Svenja