Cap San Diego

eingetragen in: Blog | 2

Cap San Diego I
Cap San Diego I, 20×20 cm , 2013
© Astrid Volquardsen
verkauft

Die Cap San Diego gehört mittlerweile zur Silhouette des Hamburger Hafens, wie der Hamburger Michel. Das größte fahrtüchtige Museums-Frachtschiff der Welt ist ein ehemaliger Stückgutfrachter, welcher 1961/62 für die Reederei Süd gebaut wurde. Als Stückgut wurden z.B. Gebinde oder Paletten vor allen Dingen von und nach Südamerika transportiert. Da diese Häfen nicht unbedingt Kräne an den Piers hatten, ist die Cap San Diego mit 16 Ladebäumen ausgestattet. Das erklärt auch die vielen Aufbauten auf dem Deck.

Wirklich auffallend ist der elegante Bug, weshalb die Cap San Diego und ihre Schwesterschiffe auch »Die weißen Schwäne des Südatlantiks« genannt wurden.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

2 Antworten

  1. Birgitt
    |

    Supertoll Astrid!!
    Ich bin am Montag noch mit einer Barkasse ganz nah an ihr und der Rickmer Rickmers vorbeigefahren. Hamburg ist soo toll und die Hafenatmosphäre klasse. Dir einen schönen Sommer!!
    Liebe Grüße
    Birgitt

    • Astrid
      |

      hallo Birgitt,
      danke dir. Ja, die hamburger Athmosphäre ist immer eine Reise wert.