Farbimpressionen: Trüber November

eingetragen in: Blog | 3
November/Farbimpressionen, je 10×10cm, Pastell auf Pastellcard, 2009
© Astrid Volquardsen

Noch Fragen, wie das Wetter bei uns in den letzten Tagen war?
Viel Regen hat uns begleitet. So langsam verschwinden die wunderbaren dunklen Rottöne, da die Buchen und Eichen immer mehr ihre Blätter verlieren. Nur hier und da leuchten noch sanfte Farben hindurch. Bei diesem Wetter rücken die Tonwerte immer näher zusammen.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

3 Antworten

  1. sonja
    |

    Hallo Astrid,
    es ist großartig, daß Du soviel Auge und Herz hast, das was sich um uns herum tut, so zu erfassen. Mir geht es ähnlich. Einfach Innehalten, die Stimmung und Farbe aufsaugen und gleich schon gedanklich in Pastellfarben zerlegen.
    Dann kommt: Wenn ich das alles nur so wiedergeben könnte.
    "Bei diesem Wetter rücken die Tonwerte immer näher zusammen." Gefällt mit sehr gut. Der November ist nun mal ein Kuschelmonat, also warum nicht auch die Tonwerte? Liebe Grüße Sonja

  2. Astrid Volquardsen
    |

    Hallo Sonja,
    das mit dem Wiedergeben können, beschäftigt mich auch immer. Manche Sachen scheinen auch verloren zu gehen, aber ich hoffe, dass sie irgendwo in meinem Hinterstübchen abgespeichert werden. Aber ich finde es enorm, wieviel intensiver ich die Umgebung wahrnehme.Noch mehr als früher.

  3. Brian McGurgan
    |

    These are so intriguing to me, Astrid. I really like the subtle, grayed colors you're working with here. Each of these works so nicely as a complete composition, but they go together so well, too.