Die Feinstaubmaske von Totobobo

eingetragen in: Blog | 2

Die Grippe hatte  auch in diesem Haus Einzug gehalten und nach einer Phase des Bett hütens konnte ich meiner Arbeit im Atelier wieder nachgehen. Dieser doofe Husten wollte jedoch nicht verschwinden und der Gedanke meine Feinstaubmaske aufzusetzen, reizte mich so gar nicht. Zum Glück kann ich in solchen Situationen nun auf die Ölmalerei ausweichen.

An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, wie wichtig es ist einen zusätzlichen Mundschutz bei der Pastellmalerei zu tragen, da die Staubbelastung hoch sein kann. Es gibt verschiedene Modelle in den Baumärkten, doch bei allen hatte ich immer das Gefühl nicht ausreichend Luft zu bekommen.

Abhilfe hat eine Maske der Firma Totobobo gebracht. Ursprünglich wurde sie für den asiatischen Markt entwickelt, um dort die Verkehrsteilnehmer wie Radfahrer vor der Feinstaubbelastung zu schützen. Es lässt sich aber auch für viele andere Bereiche anwenden, wo man die Staubbelastung so gering wie möglich halten möchte. Der Clou dieser Maske sind die Pads, welche man austauschen kann.

20150307-Totobobo-Maske002

Anbei ein Foto der Pads, nach ein paar Tagen Arbeit mit Pastellen, obwohl ich noch zusätzliche Luftfilter im Atelier habe.

20150307-Totobobo-Maske006

Mittlerweile kann man die Masken auch über  Totobobo/ England bestellen.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

2 Antworten

  1. Angela-Carmen Griehl-Groß
    |

    Hi Astrid ;-)
    weist Du ob man diese Maske auch als Brillenträger nutzen kann?
    Denn bisher ist mir bei allen Masken die Brille beschlagen, da der Atem nach oben steigt, und die Masken nicht dicht abschließen. Mit beschlagener Brille sieht ja alles recht nebelig aus ;-)
    Liebe Grüße Carmen

    • Astrid
      |

      Die neuen Modelle sehen so aus, als ob sie oben besser schließen würden. Ich bin zwar keine Brillenträgerin, aber ich habe einen kleinen Bereich einfach mit Leukoplast abgeklebt.