Paris – Academie de Grand Chaumiere

eingetragen in: Blog | 5

In Paris gab und gibt es verschiedene offene Kunstschulen, wie zum Beispiel die Akademie de Grand Chaumiere. Diese zeichnen sich durch keinen festen Schulungsaufbau aus, sondern jeder, der gerne zeichnen oder malen möchte kann sich dort Wochen-, Tages-, oder Stundenweise einschreiben. Wir haben an einem Samstagnachmittag 4 Stunden lang beim Aktzeichnen teilgenommen. Einfach hingehen, 18 Euro zahlen und eintauchen in die Welt des konzentrierten Zeichnens. Auffallend ist die Qualität der Teilnehmer und das sehr ruhige, sehr konzentrierte Arbeiten. Da wird nicht geredet oder in den Sachen rumgewühlt, sondern still gearbeitet. Das Modell hat tolle und abwechslungsreiche Posen ohne Wackler gehalten.
Warum kann es so etwas nicht in Deutschland geben? Wer in Paris ist und gerne mal teilnehmen möchte, sollte ungefähr 40 Minuten vor Beginn da sein, da die besten Plätze dann schon belegt sind.

Academie de grand Chaumiere (1)

© Astrid Volquardsen

Academie de grand Chaumiere (2)

© Astrid Volquardsen

Academie de grand Chaumiere (3)

© Astrid Volquardsen

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

5 Antworten

  1. Birgit
    |

    Das ist ja grandios! Vielen Dank für den tollen Tipp! Wir wollten ohnehin dieses Jahr auch mal wieder nach Paris, da muss ich dann unbedingt hin!!! Danke!!!

    • Astrid
      |

      Hallo Birgit,
      Zeiten und Adresse sind dort auf der Homepage zu finden. Viel Spaß,
      Astrid

  2. Casey Klahn
    |

    That is a very fun website you linked!

    I‹d be tempted to pastel an image of that stove and cluttered corner, too!

  3. Susanne Haun
    |

    Liebe Astrid,

    ja, das ist eine tolle Sache!

    Es gibt sie aber auch in Deutschland. In Berlin abwechselnd in der Berlinischen Galerie (im Winter) oder im Georg Kolbe Museum im Sommer.

    Wenn du hingehst, dann zahlst du und du mußt dich auch nicht anmelden oder so. Es kostet den Museumeintritt und ich glaube 2 oder 3 Euro für das Modell.

    Ich habe es schon einige Male mitgemacht!

    Liebe Grüße nach Hamburg, dein Schachspieler ist klasse!
    Susanne

    • Astrid
      |

      Hallo Susanne,
      danke für den Tip, welcher für alle Berliner sehr interessant ist.
      Und natürlich Dank für den Schachspieler.