Ordnen der Pastellkreiden II

eingetragen in: Blog | 8

Nach ca. 20 Stunden Arbeit (über mehrere Tage verteilt), habe ich nun meine Pastelle komplett neu sortiert und bin froh, dass ich diesen Schritt endlich vollzogen habe. Manchesmal war es etwas ermüdend und auf der anderen Seite habe ich so wunderbare Farbtöne (neu) entdeckt.

Pastelle (1)

Eine gute Orientierung bot mir die Huechroval Color Chart, welche leider nicht mehr im Handel erhältlich ist. Vor drei Jahren hat ein Unternehmen in Amerika 25 Pastellsorten komplett durchanalysiert und in Farbskalen angeordnet, so dass man schnell herausfinden kann, wo sich ein bestimmter Farbton innerhalb des Farbkreises findet.
Pastelle (3)

Alle Pastelle habe ich dem Farbverlauf folgend markiert und mir die entsprechende Nummer dazugeschrieben, damit ich Farben und Stick schneller zuordnen kann. Legt man diese Bögen nebeneinander ist es faszinierend zu sehen, wie sich die Farben im Farbkreis entwickeln. Es hat mein Farbverständnis enorm vorangebracht und wenn ich einen Stick in der Hand halte, kann ich nun wesentlich leichter visualisieren, wo er im Farbkreis anzufinden ist.

Kleine Überraschungen boten mir insbesondere helle Frabtöne: einige helle Blautöne erwiesen sich als reichlich grün oder helle Grautöne als gelb. Sehr aufschlußreich.

Pastelle (2)

Beim Sortieren ist mir aufgefallen, welche Aspekte die Anordnung schwierig machen. Ein Farbkreis stellt sich zusammen aus den Farbtönen, den Farbintentisitäten und Tonwerten. Um unsere Kreiden korrekt sortieren zu können, müßten wir eine dreidimensional Box haben. So versuchen wir eine Sortierung in zwei Dimensionen umzusetzen und insbesondere bei den gebrochenen Farbtönen kann man dort ins Schleudern kommen.

Mein Vater hat mir tolle Holzkästen gebaut und wenn ich die Pastelle eingeräumt habe, kommt der nächste Schritt: Mit dieser neuen Anordnung während des Malprozesses klar kommen, denn die Lieblingspastelle werde ich nun an anderer Stelle suchen müssen.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

8 Antworten

  1. Karin
    |

    Hallo Astrid!
    Das ist richtig interessant und inspirierend.

    Sag mal, kannst Du mal diese Holzkästen, die Dein Vater gebaut hat, zeigen? Die würden mich sehr interessieren.
    Viele Grüße, Karin

    • Astrid
      |

      Hallo Karin,
      ich werde nochmal etwas über die Boxen reinstellen.

  2. elke t.
    |

    Schon die Fotos von den sortierten Kreiden sind echte Kunstwerke…
    Ich habe viel Freude beim Betrachten Ihres Webauftrittes, vielen Dank dafür!

    • Astrid
      |

      Hallo Elke,
      ja, da merkt man doch die Kraft von Pigmenten.

  3. Casey Klahn
    |

    Your dad did a fine job on the boxes.

    So, I am wondering if the grayed hues are to the sides of each box, and the higher chroma in the middle? You have done something here that I have never seen before – an open layout.

    • Astrid
      |

      Hi Casey,
      I want to try the open layout, because that fits to my personality. To catch everythink with one look. Sometimes my wall is pinned with notes of all my ideas and sketches. This way I get a better picture of it.
      The grayed hues I let stay within the arrangement but in small groups. So sometimes it’s in the middle or on the side of the box. It depends on the colorwheel. But I didn’t always keep the values straight but put the preference on the color.
      Well, today I will start painting again and I am very curious how this all will work out.

  4. Casey Klahn
    |

    I look forward to seeing the paintings. Get your talented husband to take a fish eye or panoramic view of your studio set-up with the new palette, please.

    May I post about this at pastelsblog?

    • Astrid
      |

      Hi Casey,
      he will see to it….:-)
      Of course you may post about this.