Plein Air: Die nordfriesische Insel Pellworm

eingetragen in: Blog | 2

20150726-Pellworm-102Foto © 2015, Astrid Volquardsen

Die nordfriesische Insel Pellworm entpuppt sich immer mehr als Geheimtip um fern ab der Urlaubsmassen sich vom Alltag zu entschleunigen. Die Massen zieht es an die Strände von Amrum und Föhr, doch Pellworm hat mit seiner grünen Landschaft einen absoluten Vorteil: Ruhe. Es gibt keine hektischen und nur wenige Autofahrer. Man kommt auf der Insel an, stellt sein Auto ab und fährt nur noch per Drahtesel durch die Landschaft. Diese Entschleunigung und Entspanntheit ist  sofort bei allen Urlaubsgästen spürbar.

Während der Woche pfiff der Wind mit Windstärke 7 aus Nordwest und so wurde der Kopf ordentlich frei gepustet. Zum Glück hatte ich meine Malsachen dabei, denn der norddeutsche Himmel zeigte das schönste Wolkenkino im Juli in diesem Jahr überhaupt.

20150726-Pellworm-106Blick von der Hollandwarft, 20×30cm, Öl, © 2015, Astrid Volquardsen

675.- Euro inkl. Schattenfuge

Untergekommen waren wir mitten im Herzen der Insel, auf der Hollandwarft, mein weiterer Geheimtipp. (Nicht mehr lange fürchte ich). Auf dem ehemaligen Hof wurden mehrere Ferienwohnungen eingerichtet und saniert. Mit viel Liebe zum Detail zeigen die Besitzer wie sehr ihr Herz für die nordfriesische Lebensart schlägt.

hausansicht-hollandwarft

Foto © Mit freundlicher Genehmigung von R.Castan

So ein Detail ist zum Beispiel diese sagenhafte Küchenarbeitsfläche in Form eines Segelbootes. Diese Form von Kreativität und Formschönheit begeistert meine Künstlerseele zutiefst.

Die für Friesenhäuser typischen Kacheln runden das Bild ab.Die Idee und Umsetzung kommt vom Künstler Finn Mylin .

hw1g

Foto © Mit freundlicher Genehmigung von R.Castan

Das Wetter schlug innerhalb der Woche um und die Regenschauer nahmen zu. Aber die Wolken, die Wolken lockten. Und nun zeigte sich auch, wie gut es ist für die Plein Air Malerei auf Öl umgestiegen zu sein. Die Regentropfen klatschten aufs Bild und die Farben und die Wolkenjagd war eröffnet. Wind und Regen puscht den Puls nach oben und in diesen Bedingungen ist es nicht so einfach zu malen, doch die Stimmung auf dem Bild ist genauso, wie es war.

20150727-Pellworm-151Foto © 2015, Astrid Volquardsen

20150727-Pellworm-150Am Waldhusentief, 20×30cm, Öl, © 2015, Astrid Volquardsen

675.- Euro inkl. Schattenfuge

Der nächste Tag am Waldhusentief hielt sich mit Regen zurück, aber die Wolken jagten bei Windstärke 6 über das Land, wie man hinten am Schilfgras sehen kann. Dieses Bild liebe ich sehr, da die Dynamik und das Licht der ziehenden Wolken besonders gut zum Tragen kommt.

20150728-Pellworm-001

Am Waldhusentief-Wolkenlücke, 20×30cm, Öl, © 2015, Astrid Volquardsen

675.- Euro inkl. Schattenfuge

Ab dem 6. September kann ich die Bilder mit einem Firniss versehen und besser fotografieren. Das gute Foto bleibt bei der Wolkenjagd manchmal auf der Strecke.

Ich habe die Share buttons der verschiedenen sozialen Plattformen eingefügt. Wenn jemand diesen Beitrag dort teilen möchte, würde ich mich freuen.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

2 Antworten

  1. werner osterrath
    |

    ….wenn der Urlaub mal wieder wie Kino war..
    all die neuen Eindrücke..
    vielleicht nette Menschen kennen gelernt…
    die dolle Landschaft,viele schöne Motive…..
    ..die Welt,denn Alltag vergessen……
    ruhe …..runter kommen….
    ich denke du hattest einen schönen Urlaub
    Gruß Werner

    • Astrid
      |

      Ja, den hatten wir. Einfach mal Ruhe und Zeit haben und die Landschaft genießen.