Friedel Anderson. Ausstellung in Schloss Gottorf

eingetragen in: Blog | 2

20150301-FriedelAnderson-LichtBlick1

20150301-FriedelAnderson-LichtBlick2

Gestern war ich zur Ausstellung von Friedel Anderson in Schleswig. Eine wunderbare Ausstellung, sehr schön gehängt, so dass seine Bilder voll zur Wirkung kommen. Besonders beeindruckt haben mich die Ölbilder vom Lübecker Dom. Alleine vor diesen Bildern hätte ich stundenlang verweilen können.

Noch mehr überrascht hat mich allerdings sein druck grafisches Werk, welches ich zuvor noch nie im Original gesehen habe. Zu sehen sind alleine davon 132 Arbeiten. Anderson arbeitet in der Technik der Farbradierung kombiniert mit Aquatinta, Strichätzung oder Kaltnadel. Der absolute Hammer.

Die Ausstellung läuft nur noch bis zum 8. März und ist eine Reise wert. Wer kann, hinfahren.

Schloss Gottorf Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag 10-16 Uhr

Samstag; Sonntag 10-17Uhr

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

2 Antworten

  1. Rosemarie Karge
    |

    Hallo liebe Astrid,
    danke für die tolle Info! Von Friedel Anderson hab ich bisher noch nichts gehört, aber schon die zwei Bilder sind beeindruckend. Besonders von der Motivwahl her: Diese riesige Schiffswand und die kleinen Menschlein darunter so zu malen, das ist ungewöhnlich.

  2. ursula rohleder
    |

    Hallo Astrid, schön, dass Sie auch noch Zeit haben, um andere tolle Ausstellungen zu besuchen.
    Friedel Anderson ist schon ein fleißiger und besonderer Maler. Wenn ich Gelegenheit habe besuche ich
    immer gern die Ausstellungen der Norddeutschen Realisten, zu denen er ja auch gehört. Am
    Wochenende werde ich noch mal nach Schleswig fahren und die Ausstellung genießen.
    Herzliche Grüße
    Ursula