Sammlerstücke: Unter Segeln

eingetragen in: Blog | 2

Auf meiner Website habe ich die Kategorie »Sammlerstücke« aufgenommen, wo ich eine Auswahl bereits verkaufter Bilder zeige. Dabei entstand die Idee, meine Kunden zu Wort kommen zu lassen und was sie beim Betrachten bewegt.
Den Anfang macht Peter Mackens aus Hamburg, der mich bei unserem ersten Treffen komplett verblüfft hatte. Gerade zu sprachlos versank er vor dem Bild, war weit weit weit weg mit aufs Meer hinaus gesegelt und kam tief bewegt bei mir im Wohnzimmer wieder an Land.
Für mich konnte es kein schöneres Feedback geben.

Unter Segeln (IV)

Unter Segeln (IV), Pastell, 50×75 cm, 2010
Verkauft

»Die sachliche Darstellung war’s wohl, die mich sofort für dieses Motiv einnahm. Der unsentimentale Blick des Seglers ins Wetter.

Die Aufteilung von Tuch und Wolkenhimmel im Querformat ist bestechend, es braucht keinen Horizont, keine See, und nicht das Zeigen der Schönheit eines solchen Schiffes, verzichtet auf Rumpf und Mast. Das kann ich mir alles dazudenken, wenn’s sein soll. Reicht ja.

In diesem Ausschnitt des Lebens auf dem Wasser zeigt mir Astrid ihren genauen Blick auf’s Wesentliche, ohne den Versuch zu machen, dem Betrachter einen Halt zu geben, gewissermaßen die Welt erklären zu wollen. Das Vertraute, die Umgebung und der sichere Stand fehlen. So stellt es eine Weite dar, die zu interpretieren ganz in meinem Ermessen liegt. Die Erfahrung des Segelns außerhalb von Küstengewässern verstärkt noch diesen Eindruck und läßt mich die Absicht der Künstlerin klar erkennen.

Was siehst Du?

Dafür würde auch schon eine Skizze genügen, aber diese geradezu haptische und liebevolle Ausführung des Segeltuches, der Stahlstage mit ihren Ringen und der Wolkenbildung zeigen mir die große Kenntnis des Gesehenen und die Hingabe bei der Ausführung der Arbeit. So öffnet dieses Bild meinen Blick, meine Wahrnehmung.

Es bietet mir keine Lösung an, es läßt mich meinen eigenen Weg finden, zeigt mir eine Ahnung der Seele, die allem Tun innewohnt. Darum gefällt’s mir so.«

Peter Mackens, Hamburg.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

2 Antworten

  1. Karin Goeppert
    |

    Auch ich liebe dieses Segel sehr. Es ist eines meiner absoluten Lieblingsbilder von Dir, Astrid.

  2. Kerstin Schibor
    |

    Hallo Astrid,

    auch mich hat dieses Bild sofort eingefangen. Ich fühle mich Segelschiffen und dem Segeln sehr verbunden und kann den Text von Peter Mackens sehr gut nachempfinden.

    Lieben Gruß

    Kerstin