Das anscheinend unscheinbare Grau

eingetragen in: Blog | 0
© Astrid Volquardsen

Was für tolle Farben. Wenn ich vor den Regalen in den Künstlershops stehe, scheinen einen immer nur diese intensiven Farben ins Auge zu springen. Naja, deswegen sind sie ja auch so intensiv! Beim Kaufen greift man ziemlich leicht zu den farbintensiven Tönen. Aber male mit solchen Farben subtile Schattenbereiche!

Links und rechts davon liegen wunderbare Farben, die man als Pastellmaler auf keinen Fall außer acht lassen sollte: Die farbigen Grautöne. Grautöne, die aus Schwarz/Weiß gemischt werden, wirken irgendwie nur stumpf und langweilig.
In der Mitte im Bild liegt ein Grauton, der aus Schwarz/Weiß besteht. Daneben angeordnet farbige Grautöne. Um wie vieles spannender kann ein Bild werden, wenn das öde Schwarz/Grau verschwindet!

© Astrid Volquardsen

Ich habe mal ein paar Beispiele von verschiedenen Herstellern als Anregung rausgesucht:

Von links nach rechts: Sennelier, Unison; Terry Ludwig, Rembrand.

© Astrid Volquardsen
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail