Das kleine Format: Margaret Dyer

eingetragen in: Blog | 1

Das kleine Format geht in eine neue Runde. In einem Beitrag vom September habe ich über meine Arbeit zu diesem Aspekt geschrieben. (Zum Beitrag: hier klicken).

Heute freue ich mich sehr, über die Bilder im kleinen Format der von mir sehr geschätzten Künstlerin und Pastellmalerin Margaret Dyer zu berichten.

Margaret Dyer ist eine amerikanische Künstlerin, die sich intensiv mit der figürlichen Malerei auseinandersetzt. Sie zeigt Menschen (meistens Frauen) in alltäglichen Momenten. Dabei kommt es ihr nicht auf eine traditionelle Umsetzung der Portraitmalerei an, sie möchte vielmehr die Spannung und Dynamik des menschliches Körpers ins Bild transportieren. Um dieses zu erreichen, achtet Dyer sehr genau auf die Komposition, Verteilung der Tonwerte und Farbe.

Aus verschiedenen Veröffentlichungen kenne ich ihre Bilder, deren Bildmaße sich häufig um die Größe von 60×48 cm bewegen. Dieses Format passt auch sehr zu ihrem sehr dynamischen Malstil und Farbauftrag. Umso überraschter war ich, als ich auf ihrem Blog viele Bilder entdeckte, die alle in dem kleinen Format 18×12 cm gemalt sind.
Trotz des kleinen Formats gelingt es ihr, dass ihr Malstil auch hier seine volle Wirkung entfaltet, das Bild »funktioniert«.

Das abgebildete Bild heißt »Polka-Dot Robe« (18×12cm). Copyright Margaret Dyer

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Eine Antwort

  1. helen.gentileschi
    |

    Hallo Astrid,
    Ich habe über Frank Koebschs Blog zu Deinem Blog gefunden und mich gerade sehr gerne hier aufgehalten. Mir gefällt Deine Pastellmalerei sehr gut und es zeigt einmal mehr, dass man mit kleinen Formaten grosse Bilder malen kann. Ich betreibe erst seit Dez. einen Blog und muss mich erst zurechtfinden. Danke für die Ermunterung auch Kommentare zu schreiben. Viele Grüsse aus Bremen Helen K.