Plein Air an der Elbe: Midsommerabend

eingetragen in: Blog | 4

Naja, fast Midsommer. Aber zwei Tage später ist noch so gut wie Midsommer. Der Vorteil, wenn man immer wieder die gleichen Orte aufsucht um dort zu malen, ist die Jahreszeiten und den Stand der Sonne noch stärker wahrzunehmen. Im Winter versinkt die Sonne schon hinter der linken Elbinsel auf dem Bild. Im Sommer erstrahlt die Elbe im vollsten Gegenlicht, auch  um 19 Uhr.
20150623-Plein Air-020

Midsommerabend bei Teufelsbrück, Ölbild, 20×30 cm, 2015
© 2015, Astrid Volquardsen

Mein Malrevier hat sich verschoben und die Elbe ist in meinen Fokus gerückt. Der Fokus hier muss noch schneller sein, als am Strand von St. Peter Ording, zumindest fühlte es sich so an. Die Lichtstimmungen verändern sich derartig schnell und  die Landmassen erscheinen mal diffuser, mal schärfer. Spannend zu erkunden.

Spannend war auch die Malumgebung im Vergleich zu St. Peter-Ording. Dort merkte ich sofort die Gelassenheit und Zeit der Leute, welche vorbei spazierten. Am Anleger von Teufelsbrück strömen die Mitarbeiter vom Airbuswerk ( auf der anderen Uferseite) aus den Fähren und wollen einfach nur noch ihren anschließenden Bus bekommen oder ins Auto. Die Energie ist eine völlig andere.

Ein Fährkapitän kam jedoch zu mir herüber und wir unterhielten uns über seinen schönen Arbeitsplatz, den Fluß.

 

20150623-Plein Air-019

Foto © 2015, Astrid Volquardsen

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

4 Antworten

  1. Roswitha
    |

    Wieder ein super Bild! Bin sehr überrascht, wie toll dir die Bilder mit Ölfarben gelingen!
    Lieben Gruß,
    Roswitha

    • Astrid
      |

      Danke dir Roswitha,
      das »Geheimnis« liegt am Malen, Malen, Malen. Erwähnte ich Malen? :-))

  2. Elke
    |

    Was für ein schöner Tag…ein stimmungsvoller Himmel von Dir und eine Treppe in den Elbtunnel von Edward B. Gordon, der offenbar gerade in HH ist.
    Liebe Grüße aus Rostock
    Elke