Plein Air Pastell Tipps Folge 1: Zusammenstellen eines Sortiments

eingetragen in: Blog | 3

Foto: Astrid Volquardsen 2017

Ahhh, ich höre das Aufatmen der Fans meiner Pastelle: Endlich wieder.

Am Samstag fahre ich für eine Woche nach Rügen , wo ich  einen Plein Air Workshop gebe. Das nutze ich als Gelegenheit, um ein Paar Tipps rund um das Plein Air Malen mit Pastellen festzuhalten. Heute Folge 1:

Das Zusammenstellen eines Sortiments

Wir als Pastellmaler sind nun mal angewiesen auf eine Auswahl an Pastellen. Ich empfehle keine Sets zu kaufen, sondern die Sticks im Geschäft einzeln auszuwählen. Mühselig, aber allemal billiger.

  •  Google nach Fotos von deinem Zielort und schaue, welche Farben dort zu welcher Jahreszeit vorkommen.
  • Ich male mit weichen bis mittelweichen Pastellen. Ich verwische viel, entsprechend ist auch meine Palette ausgerichtet. (Sennelier) Darüber gehe ich mit Unison Pastellen. Wichtig: Es muss zu deiner Malweise passen. Einige bevorzugen das harte Ende des Pastellsortiments.
  • Auf Uart lässt es sich besonders gut mit Unison und Terry Ludwig malen.
  • Aufgepasst: Ihr braucht sowohl sehr dunkle  als auch helle Farben.
  • Am wichtigsten sind jedoch die abgetönten Farben, die mit nur wenig Leuchtintensität. Hier liegt das Geheimnis der Landschaftsmalerei. Extra Blogbeitrag folgt.
  • Keine Grautöne, die nur aus Schwarz und Weiß bestehen.

Irgendwann muss man den Kasten einfach zuklappen und hoffen, dass man die richtige Farbe dabei hat. Und wenn nicht? Das beste daraus machen, nicht herumlamentieren und schauen, wie ich mit dem, was ich habe, klarkomme.

Nach Rügen fahre ich mit dem Auto und natürlich schleppe ich noch zwei weitere Kästen mit, sozusagen fürs Backup und zum Austauschen. Jedoch nicht direkt zum Malen vor Ort.

 

Im Bild zu sehen ist die Heilmann Box, welche sich auf Laptopgröße zusammenklappen lässt: Heilman Design

Eine Kostengünstigere Alternative in Europa: Jackson Art supplies: Das Stichwort lautet Empty Wooden Pastel Cases. Preis ca. 22 Pfund plus Porto.

 

Du willst keine Folge von meinen Plein Air Trip verpassen und bist noch nicht bei meinem Blog angemeldet? Dann melde dich doch an.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

3 Antworten

  1. Martina Zingler
    | Antworten

    Super, Astrid, diese Tipps kommen genau rechtzeitig! Ich will auch unbedingt viel mehr Plein Air malen und grübele gerade über die Ausstattung…

  2. Irini Adler
    | Antworten

    Hallo, liebe Astrid,

    jaaaa, ENDLICH wieder etwas über die Pastellmalerei!!! Vielen Dank für die nützlichen Tipps und Hinweise! Wäre so gerne dabei….

    Ich wünsche dir viel Erfolg und eine sehr schöne Zeit auf Rügen! Habe mich noch nicht getraut, Plein Air zu malen.

    Liebe Grüße
    Irini

  3. Anya Lothrop
    | Antworten

    Viel Spaß!!! :-)

Bitte hinterlasse eine Antwort