Rickmer Rickmers

eingetragen in: Blog | 4

Rickmer Rickmers

Skizzenbuch, Rickmer Rickmers,Ink und Gouache, 2011
© Astrid Volquardsen

Das Segelschiff Rickmer Rickmers war ursprünglich für den Warentransport bestimmt und die erste Fahrt 1886 brachte es nach Honkong. Nun liegt es als Museumsschiff im Hamburger Hafen und Dank seiner grünen Farbe ist es nicht zu übersehen.

Die maritimen Motive werden in den nächsten zwei Wochen sicherlich nicht die Oberhand gewinnen, denn ich bin auf dem Weg nach Amerika zu einem Workshop von Richard McKinley.

Auch wenn die Lokation nicht weit von der Küste entfernt ist, werden Bäume wohl einen größeren Schwerpunkt in meinen Bildern haben. Nach langen Überlegen und Hin- und Herstapeln, was alles mit in den Koffer soll, haben die Künstlermaterialen Oberhand gewonnen. Wer braucht schon Klamotten, wenn er 10 Tage lang malt? Vor allen Dingen muß noch Platz im Koffer für den Rückflug sein, denn es geht direkt ins Paradies von Dakota Pastels.

Ich hoffe sehr, schon während meines Aufenthaltes an der Westküste berichten zu können. Stay tuned!

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

4 Antworten

  1. Karin Goeppert
    |

    Die Skizzen sind wunderbar, Astrid.
    Ich hab gestern an Dich gedacht und dass Du ja nun wohl losfliegst.
    Ich wünsch Dir viel Spaß und denke, dass es eine gute Entscheidung war, eine Menge Platz im Koffer zu lassen….
    Ganz herzliche Grüße
    Karin

    • Astrid
      |

      Hallo Karin,
      wie nett, dass du an mich/uns gedacht hast. Mal sehen, wie groß und schwer der Beutezug ausfallen wird.

  2. Elke
    |

    Richard McKinley…wie toll!!! Seinen Blog beobachte ich auch regelmäßig.
    Bäume sind wirklich kein leichtes Thema…macht aber bestimmt viel Spaß (…das »dazulernen«). Ich beneide Dich sehr, wünsche Dir interessante Tage und bin sehr auf Deine Berichte und Bilder gespannt.
    Liebe Grüße …auch an Richard McKinley (unbekannter Weise)und noch ein frohes Pfingsfest wünscht Dir, Elke.

    • Astrid
      |

      Hallo Elke,
      ja, ich bin auch sehr gespannt, wie sich dieses Thema mir offenbaren wird. Danke für Deine lieben Worte,
      Astrid