Urban Sketching – Auf Deutsch!

eingetragen in: Blog | 1

In den letzten Jahren hat sich eine wunderbare Bewegung manifestiert: Die Urban Sketchers. In aller Welt haben sich über die Jahre Profi- und Hobbykünstler gefunden, welche die Stadt in der sie leben oder bereisen in Skizzen festhalten. Auf ihrem Blog kann man täglich die verschiedenen Ergebnisse sehen und schon länger gab es ein englischsprachiges Buch mit den bekanntesten Gesichtern / Skizzen diverser Künstler. Nun ist dieses Buch auf Deutsch erschienen.Es zeigt die lange Tradition der Reiseskizzen und wie es heute im Zeitalter moderner Kommunikation und sozialer Netzwerke eine Erneuerung gefunden hat. Mit über 700 wunderschönen, inspirierenden Illustrationen aus 50 Städten und 30 Ländern bebildert, ist dieses Buch eine nie endende Inspiration. Da die Künstler ihr Material und Vorgehensweisen erläutern, möchte man immer selbst sofort zum Stift greifen.

Diejenigen unter meinen Lesern, die nun wieder sagen, ja, aber ich kann doch gar nicht zeichnen… Diese Stimme im Kopf ist ein ziemlich hartnäckiger Untermieter, der unser tägliches Leben kommentiert und oft auch schlechte Ratschläge gibt. Wenn wir einen negativen Gedanken  wie ein Mantra in unserem Kopf wiederholen, setzt er sich dort fest und am Ende glauben wir der Stimme im Kopf. Gar nicht gut. Wer die wunderschöne und manchmal abenteuerliche Reise des Skizzierens antreten will,muss lernen die Stimme im Kopf ruhig zu stellen und die Gedanken auf den Augenblick zu konzentrieren: »Die Linie verläuft in einem Bogen«; »Die Form ist größer als diese, der Tonwert ist dunkler…« so lenkt man die Konzentration auf den eigentlichen Skizzierprozess. Wenn der Untermieter sich hartnäckig zu Wort meldet, einfach die Kündigung aussprechen!

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Eine Antwort

  1. Cesare Sestito
    |

    Vielen dank, für den wundervollen Rat!