»Hallig- und Inselwelten«

eingetragen in: Blog | 4

Bedingt durch den Artikel in der die Zeitschrift Palette und verschiedenen Verlinkungen im Internet habe ich viele neue Besucher auf meinem Blog. An dieser Stelle ein herzliches Willkommen!
Da einige noch nicht so vertraut sind mit der Funktionsweise von Blogs, empfehle ich den Beitrag »Leser, die noch nicht mit dem Bloggen vertraut sind« zu lesen.

An ältere Beiträge können Sie auch über das Blogarchiv oder über die Stichwortliste kommen. (Einfach aufs Wort klicken).

Die Ausstellung rückt näher. Die Malphase dafür ist endgültig abgeschlossen und nun bin ich dabei alle Bilder zu rahmen. Ich werde tatsächlich fast 50 neue Bilder zeigen können, was ich zwischenzeitlich selber nicht geglaubt habe.
Wer nochmal alle Beiträge lesen möchte, die von mir zum Thema Ausstellung geschrieben wurden, nutzen Sie den folgenden Link: Ausstellung 2009

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

4 Antworten

  1. Kerstin Schibor
    |

    Hallo Astrid,

    ich wümsch Dir viel Erfolg für Deine Ausstellung!

    Herzliche Grüße

    Kerstin

  2. Astrid Volquardsen
    |

    Hallo Kerstin,
    vielen Dank für dein Wünsche. Zur Zeit befinde ich mich in der letzten Vorbereitungsphase (raaahhhmen…., und in diversen Zimmern im Haus stapeln sich Bilder, Flyer, Grußkarten….

    Ich freue mich, wenn nächste Woche endlich alles hängt und sich die Arbeit und Gedanken zusammenfügen.
    Herzliche Grüße,
    Astrid

  3. sonja
    |

    Hallo Astrid, für Deine Ausstellung mit sovielen neuen Bildern, wünsche ich Dir von Herzen gaanz viel Erfolg. Gerne würde ich alle Bilder sehen. Aber ich bin ganz im Süden. Ich freue mich schon jetzt auf Deinen Blog darüber.
    Herzliche Grüße Sonja

  4. Astrid Volquardsen
    |

    Hallo Sonja,
    Danke! Ich werde hier darüber berichten.
    Im Oktober werde ich dann zum Kurs ein paar neue Bilder mit an den Bodensee bringen. Sie wirken immer noch mal intensiver, als das über die Monitore zu vermiteln ist.
    Alles Gute,
    Astrid